ARENA Logo

ARENA... der jungen Künste

ARENA... of the young Arts

24. internationale Woche des jungen Theaters

24th international week of young theatre

Mensch... Wo bist du? 1. – 6. Juli 2014

Man... Where are you? July 1st – 6th 2014

K.A.U.: Voyager

K.A.U.: Voyager

Die Grundlage von "VOYAGER" bildet die Voyager Golden Record. - eine aus Gold gefertigte Schallplatte mit einer Lebensdauer von 500 Mio. Jahren. Auf ihr befinden sich 115 Bilder, Grußworte in 55 Sprachen, Geräusche und 27 Musiktitel. Angebracht wurde sie 1977 an der Außenseite der Raumsonde Voyager 1. Sie verlässt gerade unser Sonnensystem. Die Dokumente auf dieser Platte sind eine Botschaft an außerirdisches Leben. Sie sollen die gesamte Menschheit repräsentieren. K.A.U. tritt zusammen mit dem Publikum eine Reise an. Vor und zurück durch die Zeit, hinaus ins Weltall und quer durch alle Formen von Präsentation und Repräsentation des einen Umstands: der Existenz der Menschheit auf dem Planeten Erde.

  

The background of VOYAGER is the Voyager Golden Record – a record made out of gold with a lifetime of 500 million years. On this record there are 115 pictures, greetings in 55 languages, sounds and 27 songs. It was attached at the outside of the space craft Voyager in 1977. Currently it’s leaving our solar system. The material on this record are a message to alien life. It should represent humankind as a whole. KAU go on a journey with the audience. Forward and backward through time, out into space and crosswise through all forms of presentation and representation of the one case: Human existence on planet earth.

 

K.A.U.
Deutschland

Voyager
Dokumentartheater
Englisch, 55 min.

Philipp Bergmann (Performance), Thea Reifler (Performance), Matthias Schönijahn (Performance), Alexander Buers (Technik), Johannes van Bebber (Musik)

3.Juli 2014 19:00-19:55, Markgrafentheater – Hinterbühne, im Anschluss Talk Art

4.Juli 2014 20:00-20:55, Markgrafentheater – Hinterbühne

Markgrafentheater - Theaterplatz 2

 

3.Juli 2014 22:00-23:00, Festivalzentrum Untere Karlstr.1 - Eingang Apothekergasse: "Champagner trinken hat mit Sozialisation zu tun"; Runde zum Thema Arbeitsbedingungen/freie Szene/Festivals mit K.A.U.